Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

Arbeitsgebiet

 

Kaufleute im Einzelhandel informieren und beraten Kunden und verkaufen Waren aller Art. Außerdem arbeiten sie im Einkaufs- und Lagerwesen, übernehmen betriebswirtschaftliche Aufgaben im Personal- und Rechnungswesen und wirken bei der Sortimentsgestaltung sowie bei Marketingaktionen mit.

Hauptsächlich arbeiten Kaufleute im Einzelhandel in Einzelhandelsgeschäften verschiedener Wirtschaftsbereiche: vom Modehaus über den Supermarkt bis zum Gemüseladen. Auch im Versandhandel oder in großen Tankstellen mit gemischtem Warenangebot sind sie beschäftigt. Darüber hinaus können sie z.B. in Videotheken oder bei Fahrradverleihern tätig sein.

Branchen
Unternehmen des Einzelhandels

Fähigkeiten
Kaufleute im Einzelhandel

  • verkaufen Waren und Dienstleistungen,
  • informieren und beraten Kunden und bieten Service an,
  • setzen Warenkenntnisse ein,
  • platzieren und präsentieren Waren im Verkaufsraum,
  • wirken bei Maßnahmen der Verkaufsförderung mit,
  • kontrollieren und pflegen Warenbestände,
  • bedienen die Kasse und rechnen die Kasse ab,
  • wirken bei der Warenannahme und –kontrolle mit,
  • zeichnen Waren aus und lagern sie,
  • ermitteln den Warenbedarf
  • beschaffen Waren
  • wirken bei logistischen Prozessen im Unternehmen mit
  • werten Kennziffern und Statistiken für die Erfolgskontrolle aus und leiten Maßnahmen daraus ab
  • wirken bei der Planung und Organisation von Arbeitsprozessen mit
  • planen den Personaleinsatz im eigenen Arbeitsbereich
  • arbeiten team-, kunden- und prozessorientiert und setzen dabei ihre Service- und Dienstleistungskompetenz ein,
  • wenden Informations- und Kommunikationstechniken an.


Dauer
3 Jahre

Fortbildung

  • Handelsassistent/-in
  • Fachkaufmann/-frau(div. Fachrichtungen)
  • Handelsfachwirt/-in
  • Betriebswirt/-in (IHK)


Zielgruppe
sind Jugendliche, die über die Arbeitsagentur oder im Rahmen des Hamburger Ausbildungsplatzprogramms gefördert werden.

Ziel
Abschlussprüfung vor der Handelskammer Hamburg bzw. der Übergang in betriebliche Ausbildung

Grundelemente

  • Förderung von Schüsselqualifikationen
  • Erwerb von fachtheoretischen und allgemeinbildenden Kenntnissen
  • Aneignung von berufspraktischen Kenntnissen


Die Ausbildung wird ergänzt durch betriebliche Praktika in Unternehmen aus Handel, Wirtschaft und
Dienstleistung

Methodik
Ausbildung erfolgt in Kleingruppen bzw. Einzelunterricht. Überschaubare Lernschritte ermöglichen
individuelles Lerntempo. Handlungsorientierter Unterricht erleichtert die Umsetzung der theoretischen
Inhalte in die betriebliche Praxis.

Betreuung
erfolgt an allen Lernorten durch regelmäßige Betriebsbesuche und Kontakte mit der Berufsschule

Vergütung

erstes Ausbildungsjahr: 338,00 Euro
zweites Ausbildungsjahr: 354,90 Euro
drittes Ausbildungsjahr: 372,65 Euro





Hammerbrookstr. 73 · 20097 Hamburg
Tel: 040 / 23 88 51 - 0 · Fax: 040 / 23 88 51 - 33