2. Umschulung zum Verkäufer/ zur Verkäuferin

Verkäufer/innen sind überwiegend im Verkauf tätig. Im Verkaufsgespräch ermitteln sie die Wünsche der Kunden und bieten sachkundige, freundliche Beratung. Neben Beratung und Verkauf sind sie in der Warenannahme tätig, sie präsentieren Ware im Verkaufraum, führen Bestandskontrollen und  Bestellungen aus und nehmen Reklamationen entgegen.


Zielgruppe

  • Arbeitslose und Arbeit suchende Personen, insbesondere Personen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in ihrem erlernten Beruf arbeiten können
  • Personen, die schon im Einzelhandel gearbeitet haben
  • Personen, die sich für eine qualifizierte Tätigkeit im Einzelhandel interessieren
  • Alter über 18 Jahre


Förderung
Förderung nach SGB mit Bildungsgutschein bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen möglich

Zugangsvoraussetzungen: Hauptschulabschluss, 1 Jahr sozialversicherungspflichtig in Vollzeit gearbeitet

Abschlussart: IHK-Prüfung

Abschlussbezeichnung: Verkäufer/ Verkäuferin

Inhalte

>    Beratung, Einführung und Kompetenzfeststellung
>    Das Einzelhandelsunternehmen repräsentieren
>    Verkaufsgespräche kundenorientiert führen
>    Kunden im Servicebereich Kasse betreuen
>    Waren präsentieren
>    Werben und den Verkauf fördern
>    Waren beschaffen
>    Waren annehmen, lagern und pflegen
>    Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren
>    Preispolitische Maßnahmen vorbereiten und durchführen
>    Besondere Verkaufssituationen bewältigen
>    Berufspraktische EDV-Ausbildung
>    Bewerbungstraining
>    Warenkunde
>    Prüfungsvorbereitung
>    Praktikum

Praxisanteil im Partnerbetrieb 945 Stunden, theoretischer und praktischer Untericht im BBZ 1440 Unterrichtsstunden

Beginn:                      04.09.2017
Ende:                         09.01.2019

Dauer:                        16 Monate
Anmeldeschluss:        28.08.2017

Individueller Einstieg nicht möglich

Unterrichtsform: Vollzeit

Unterrichtszeiten: im BBZ  08:30 – 15:30 Uhr, Arbeitszeit während des Praktikums nach
                             den betrieblichen Regelungen des Praktikumsgebers

Die Umschulung erfolgt auf der Grundlage der Ausbildungsverordnung, der Prüfungsanforderungen, des Ausbildungsrahmenplans und des Rahmenlehrplans – gegliedert nach Lernfeldern - für den Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin. Die Umschulung findet an den Lernorten BBZ und Partnerbetrieb statt.
Die Teilnehmer erhalten bei erfolgreicher Beendigung der Umschulung das Prüfungszeugnis der Handelskammer sowie in jedem Fall ein Zeugnis des Trägers mit Angaben über Art, Dauer und Ziel der Umschulung, sowie über die erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten.


Hammerbrookstr. 73 · 20097 Hamburg
Tel: 040 / 23 88 51 - 0 · Fax: 040 / 23 88 51 - 33